Keiper GmbH & Co. KG

Indisches Research and Development für deutsche Autositze

Logo Keiper GmbH & Co. KG

Die Keiper GmbH & Co. KG ist ein deutscher Automobilzulieferer aus Kaiserslautern. Mit knapp 6.000 Mitarbeitern entwickelt und fertigt das Unternehmen Sitzkomponenten und Sitzstrukturen für internationale Automobilhersteller.

Das Unternehmen wurde inzwischen durch Johnson Controls übernommen.

Keiper plante in Indien den Aufbau eines eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrums. Übergangsweise sollten die Arbeiten durch externe Lohnentwickler durchgeführt werden, die ggfs. im Rahmen des Aufbaus eigener Kapazitäten mit in diese integriert werden sollten.


Projektablauf

  1. Marktuntersuchung F&E

    Bewertung des indischen Marktes hinsichtlich F&E Potenzial für KEIPER

  2. Markterkundungsreise

    Besuch potenzieller Entwicklungspartner

  3. Planung "Eigene F&E Einheit"

    Erstellung Geschäftsplans eines "Offshore Development Centres" in Indien

  4. Planung "M&A"

    Alternativplanung Übernahme eines bestehenden indischen Entwicklunsdienstleisters


Zitat


"Wir hatten die Aufgabe, einen indischen Partner für gemeinsame Aktivitäten zu suchen. Da wir selbst nicht genug spezifische Erfahrung mit Indien hatten, war schnell klar, dass wir hierzu die Unterstützung durch einen kompetenten Berater benötigen. Nach einer kurzen Marktanalyse fiel unsere Wahl auf Dr. Wamser + Batra. Der Projektverlauf war bemerkenswert positiv. Die Erfolgsfaktoren waren zu einen das beeindruckende Netzwerk von Dr. Wamser + Batra in Indien und zum anderen das Engagement und die Leidenschaft in Verbindung mit einem professionellen und zielorientierten Vorgehen. Durch die kooperative Arbeitsweise etablierte sich schnell ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Kunde und Berater, das den Weg für ein sehr gutes Projektergebnis ebnete."
Bild: Jörg Harbeke

Jörg Harbeke

Projektleiter Engineering Keiper GmbH & Co. KG