By

Das Motto in vielen Finanz- und Controlling-Abteilungen lautet „Cash is King!“ Das ist selbstverständlich auch in Indien nicht anders. Damit direkt verbunden sind die Fragen: „Wem möchte ich unser hart verdientes Geld eigentlich anvertrauen? Bei wem ist es wirklich gut aufgehoben?“ Es ist durchaus sinnvoll, sich bereits im Vorfeld auch über die hiermit verbundenen konkreten Schritte Gedanken zu machen. Denn Bank ist nicht gleich Bank! Das gilt in Indien nicht weniger als in anderen Ländern.

Banken in Indien

Allgemein kann man an dieser Stelle sagen, dass private Banken in Indien in der Regel fortschrittlicher und moderner sind, als staatliche Institute. Die Staatsbanken funktionieren und agieren häufig wie träge Behörden und in Indien sind viele von ihnen noch am Markt. Schauen Sie sich verschiedene Banken an, vergleichen Sie die Häuser bezüglich der Faktoren, die Ihnen besonders wichtig sind, und treffen Sie dann Ihre Auswahl. Von großer Bedeutung könnte zum Beispiel das Online-Banking-Angebot sein. Natürlich ist E-Banking prinzipiell auch in Indien verfügbar. Mit einem elektronischen Zugang können Sie bequem und einfach von Ihrem europäischen Stammhaus aus täglich den Zahlungsverkehr Ihrer indischen Entität überwachen und steuern und bei Bedarf gleich eingreifen. Wir raten Ihnen dringend, sich dieser Möglichkeiten zu bedienen und Ihre indische Bank dementsprechend auszuwählen.

Cash-Management und Zugriff auf Finanzmittel

Darüber hinaus müssen Sie sich auch entscheiden, wer in Ihrem indischen Unternehmen als Zeichnungsberechtigter („Authorized Signatory“) Zahlungen in welcher Höhe freigeben darf. Natürlich empfiehlt sich hier zumindest das „Vier-Augen-Prinzip“. Zum Beispiel ein CEO/General Manager und ein CFO/Finance Manager, die sich gegenseitig, nach dem bekannten Prinzip der „Checks and Balances“, kontrollieren. Deren Befugnisse sollten Sie in einem „LoA“, also einer „Level of Authority“-Dokumentation schriftlich fixieren und die strikte Einhaltung bei „internen Revisionen“ oder „Bestandsaufnahmen“ regelmäßig überprüfen. All dies handhaben Sie so wahrscheinlich bereits in Europa und vielleicht auch in Amerika, also übernehmen Sie diese bewährten Strukturen und Standards bitte auch in Indien. Es gibt keinen Grund, dies nicht zu tun.

Gerade das Thema Cash-Management ist in Indien ein besonders Heikles. Durch ein unterschiedliches kulturelles Verständnis des Themas ist das oft Ursache für Konflikte. Unsere Tool-Box zum Thema „Business Risk Assessment“ hilft Ihnen potentielle Problemfelder diesbezüglich in Ihren Niederlassungen aufzuspüren und konkrete Maßnahmen zu ergreifen.

Beginnen Sie mit unserem Indien Selbst-Test und identifizieren Sie mit dieser Checkliste innerhalb weniger Minuten typische Risiken Ihres Indien-Geschäfts.

WB Quick Business Self-Test (Checklist)

 

Related Posts

Genauso wichtig wie die jährlichen Prüfungen durch Ihre Wirtschaftsprüfer und sonstige Experten ist...

Die Frage, wie die indische Niederlassung eines europäischen Konzerns bzw. Unternehmens optimal...

Die Dr. Wamser + Batra GmbH sieht es als seine Aufgabe als zuverlässiges und vertrauenswürdiges...