By

Ende Mai hat sich Narendra Modi seine zweite absolute Mehrheit im indischen Parlament gesichert. Indische wie internationale Wirtschaftsvertreter begrüßten dieses klare Wahlergebnis. Insbesondere deutsche Exporteure erwarten sich dadurch weiterhin ein stabiles und Investitionsfreundliches Umfeld. Nach fast 17 Prozent Zuwachs bei den Ausfuhren nach Indien, stehen alle Zeichen auf Wachstum.

Allerdings erreichten Indien mittlerweile, nicht nur die Monsun – sondern auch die ersten konjunkturellen Gewitterwolken. Indiens Wirtschaft wuchs im ersten Quartal nur um 5,8 Prozent – im Vergleich zu 6,6 Prozent im letzten Quartal des vergangenen Jahres. Als Reaktion auf die Abkühlung der Konjunktur senkte die Reserve Bank of India die Zinsen bereits zum dritten Mal in diesem Jahr.

Offener Markt? India First!

Darüber hinaus erhebt Indien als Reaktion auf Trumps Wirtschaftspolitik gegenüber den Vereinigten Staaten erste Vergeltungszölle, was wiederum die Stimmung der Investoren eintrübt.

Auch wenn Modi gerne den wirtschaftlichen Reformer gibt, ist seine Wirtschafts- und Handelspolitik bei weitem nicht so liberal wie man hierzulande glauben mag. Dass indische und ausländische Unternehmen noch immer mit zweierlei Maßstab behandelt werden, können Sie vielleicht selbst bestätigen. Im Kern verfolgt Modi, genauso wie all seine Vorgänger, eine tendenziell protektionistische Wirtschaftspolitik.

Machen Sie Ihre Hausaufgaben!

Darauf und auf einen etwas raueren Wind müssen sich wohl alle Firmen einstellen, die in Indien auf Wachstumskurs bleiben wollen. Umso wichtiger ist es, seine Hausaufgaben (Stichwort Financial & Legal Compliance) gründlich zu erledigen und an der eigenen Wettbewerbsfähigkeit in Indien zu arbeiten.

Wir raten daher insbesondere zu einer aktiven Führung und Steuerung ihres indischen Vertriebs. Denn das ist ihr größter und einziger Hebel, um Umsatz und Gewinn in Indien wirklich zu erhöhen. Durch regelmäßige und unabhängige Markt-Updates können Sie Ihren Vertriebserfolg in Indien steigern.

Keine Ausreden mehr!

Bringen Sie Ihren Vertrieb in Indien aus der Komfortzone und schaffen Sie maximale Transparenz in Ihrer eigenen Vertriebsorganisation!

Mehr dazu erfahren Sie auch in unserem letzten WB-inar oder Sie nutzen unseren WB Vertriebs-Check als Messinstrument hinsichtlich Ihrer „Vertriebsgesundheit“ und Wettbewerbsfähigkeit in Indien.

WB Vertriebs-Check

Related Posts

Ein WBinar speziell für Direktoren von Pvt. Ltd. Companies in Indien: Grundlagen der Corporate...

Seit 2012 steht Indien im Fokus der Thüringer Außenwirtschaftspolitik. 2016 wurde Mike D. Batra...

Eine der größten Herausforderungen für europäische Unternehmen in Indien ist der häufige...