By

Seit 2012 steht Indien im Fokus der Thüringer Außenwirtschaftspolitik. 2016 wurde Mike D. Batra bzw. die Dr. Wamser + Batra GmbH von Thüringen International, LEG Thüringen, zum Auslandsbeauftragten für Indien ernannt. Seither unterstützen wir Thüringer Unternehmen dabei, den Marktzugang in Indien effektiv und nachhaltig zu gestalten.

Im Rahmen dieses Mandats brach diese Woche bereits die dritte Unternehmens- und Hochschuldelegation unter Leitung von Thüringens Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst und der Organisation von Thüringen International und der Dr. Wamser + Batra nach Bangalore, Coimbatore und Mumbai auf.

Briefing mit Generalkonsulat Bangalore zum Auftakt

Unter dem Motto „Deepening Relations in Industry & Trade“ sollen Projekte für eine künftige Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern angebahnt werden. Unter den teilnehmenden Unternehmen sind neben Weltmarktführern wie Jena(-Optronik) insbesondere Mittelständler, die den indischen Wachstumsmarkt für sich entdeckt haben.

Die Strategie der Thüringer Außenwirtschaft trägt also Früchte und zeigt, dass auch kleinere Nischenplayer in neuen und komplexen Wachstumsmärkten erfolgreich sein können. So unterhalten heute bereits 100 Unternehmen aus Thüringen langfristige Exportbeziehungen nach Indien und erwirtschaften gemeinsam 145 Millionen Euro im Export. Darüber hinaus gibt es elf Thüringer Unternehmen mit Beteiligungen bzw. Niederlassungen auf dem Subkontinent.

Mit Thüringer Technologie bald zum Mond..?

Das indische Raumfahrtprogramm war diese Woche weltweit in aller Munde. Denn erstmals sollte ein indisches Raumfahrzeug der indischen Raumfahrtagentur ISRO (Mission Chandrayaan-2) auf dem Mond landen.

Auch wenn die indische Mondmission nur teilweise erfolgreich war, konnte Jena-Optronik (mit ihren Lageregelungssensoren für Satelliten und Sonden) im Rahmen dieser Delegationsreise einen Termin bei der indischen Raumfahrtbehörde ISRO wahrnehmen und nun auf Aufträge des indischen Raumfahrtprogramm hoffen.

Außerdem stehen noch zahlreiche individuelle Gespräche mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie dem indischen Dachverband für die Umsatzstarke IT- & Startup Branche, NASSCOM, auf dem Programm.

Eindrücke der Delegationsreise

Related Posts

Ein WBinar speziell für Direktoren von Pvt. Ltd. Companies in Indien: Grundlagen der Corporate...

Eine der größten Herausforderungen für europäische Unternehmen in Indien ist der häufige...

Indien ist ein strategischer, stark wachsender Zukunftsmarkt. Trotzdem bleibt ein Großteil der...