Einladung zur Videokonferenz am 12. November 2020 von 10:00 bis 11:30 Uhr

In den vergangenen Monaten machte Indien als eines der Länder mit den höchsten Infektionszahlen weltweit Schlagzeilen, dennoch ging man nicht erneut in einen strikten Lockdown wie im ersten Halbjahr 2020.

Wie sieht die aktuelle Situation vor Ort für deutsche Unternehmen aus, insbesondere vor dem Hintergrund, dass weiterhin keine Reisen möglich sind? Welches sind derzeit die größten Herausforderungen und wie sehen die Pläne der Unternehmen für das kommende Jahr aus?

Gerne möchten wir diese und weitere Fragen mit Ihnen diskutieren und laden Sie gemeinsam mit dem OAV, tradeo LLP Rechtsanwälte und der AHV NRW herzlich zur Fortsetzung unseres letzten „After-Work Circle Indien“ im Mai 2020 ein, der erneut in Form einer interaktiven Videokonferenz abgehalten wird.

Wir freuen uns sehr, mit vier Panelisten aus der vorherigen Veranstaltung zu diskutieren, wie sich die die Entwicklungen der letzten Monate auf ihre Tätigkeiten ausgewirkt haben und welchen Ausblick sie geben. Auf dem Panel vertreten sind deutsche Unternehmensvertreter aus den Bereichen Automobil, Medizintechnik sowie Logistik von diversen Standorten in Indien

  • Uwe Georg Fischer, Managing Director, Kern – Liebers (India) Pvt. Ltd., Bengaluru
  • Joachim Butzlaff, Sales Manager, 3B Scientific GmbH, Hamburg
  • Lukas Schmitz, Branch Manager, Rhenus Logistics India Pvt. Ltd., Mumbai
  • Karl Freedman, Vice President, Dr. Wamser + Batra India Pvt. Ltd., Mumbai

Die Sprecher stehen nach einer moderierten Diskussionsrunde auch für Fragen aus dem Teilnehmerkreis zur Verfügung.

zur Anmeldung