Im Rahmen des WB India Summit berichtete Berthold Schuler (Managing Director, MT Derm Medical Products Pvt. Ltd., Chennai) über die Achterbahnfahrt seines Unternehmens während und nach dem Lockdown in Indien und wie der deutsche Weltmarktführer für apparative Kosmetik im Bereich des Einstechens von Substanzen in die Haut (u.a. Tattoo) innerhalb einer Woche – nach Aufheben des Lockdown in Indien – von null wieder Rekordumsätze verzeichnen konnte.

How to ride a rollercoster

MT.DERM gelang in Indien das, wovon bei uns alle Mittelständler träumen, nämlich eine klassische „V-Erholung“. Das war aber keinesfalls Zufall, sondern der konsequenten und kontinuierlichen Optimierung der Geschäftsprozesse in den letzten Jahren geschuldet. Berthold Schuler verankerte in seinem indischen Unternehmen Qualitätsmanagement, absolute Kundenorientierung sowie Prozessmanagement. Durch intelligentes Lagerhalten und effiziente Supply Chains konnte MT.DERM die Nachfrage auch wieder umgehend nach dem Lockdown bedienen.

Schuler bestätigt damit auch unsere Erfahrungen: Man darf sich in Indien nicht durch gewisse Vorurteile bremsen lassen und mit 80 Prozent-Lösungen zufrieden geben. Gerade in einem derartig schwierigen Markt sind Effektivität und Effizienz der eigenen Organisation überhaupt erst Voraussetzung, um im Wettbewerb überhaupt bestehen zu können. Daher muss die ständige Optimierung der Prozesse immer im Mittelpunkt der Unternehmensführung in Indien stehen.

Wenn Sie mehr zu den Themen Produktivitätssteigerung, Kostenreduzierung und Qualitätsverbesserung erfahren wollen, kontaktieren Sie uns!

WB Turnaround Management®